|
|
|
|
|
|
Besucher Online: 19 Besucher Online
French flagEnglish flagGerman flagDutch flag

20 km von Brüssel

26. Mai 2008

Um mich mit der D3 und seine vielen AF-Modus vertraut zu machen, ging ich nach Brüssel 20 km, um zu testen und sich mit einem Fall nichts, wie die realen Bedingungen vertraut zu machen. Ich nahm die zwei Tore 12/24 (DX) von zu Hause aus und Tokina 80/200 2.8 Nikon.

Starke Bewölkung (mit Bonus-regen, als ich ankam), die schnell gelöscht, um Platz für eine schöne Sonnen machen (Notiz an mich selbst: nehmen immer die pola-Filter auch wenn das Wetter lässt nichts Gutes).

Ich zum ersten Mal das 80/200 2.8 an der D3, um einen schönen Kompression Pläne haben, während das Thema in Wert ist der AF schneller als die D200, wie angekündigt Vignettierung Dies war völlig offen. Die D3 hat eine Korrektur der Vignettierung, die aktiviert werden kann, ich denke, es klärte sich die Kanten leicht, um Anpassungen zu machen, aber ich habe noch nicht getestet.

Getestet habe ich das berühmte 3D-Modus gefolgt, es ist schön, es ist voll von kleinen Kollimatoren, die kleinen Zeichnungen und folgt dem Motiv, abgesehen davon, dass es nicht tut mir mein Fokus oder ich möchte die Ich bin ein gedrückt AFC (kontinuierliche Autofokus-Modus).

Die AFC ist sehr effizient, das Fehlen von Kollimatoren ist ziemlich frustrierend, die meiste Zeit neige ich dazu, meine zentralen Punkt, indem mein Fokus und Verschieben vor meinem Bild zu verwenden, in diesem Fall das Thema Bewegung ist offenbar unmöglich.

Irgendwo habe ich frage mich, was die Auswirkungen dieser Mangel von Kollimatoren auf die globale Produktion von Bildern, fühle ich, dass wir in den Bildern des Sports teilnehmen mehr hat gezielter als bisher zusammengesetzt (dies in den normalen am Ausgang einer Box pro Vollbild mit Kollimatoren für den Full-Frame) zurück.

Rendering-Bilder ist atemberaubend, es Moutonne, dass Crunch, es weich, greifen wir auf das Original, sind meine Songs sehr up-Plan wenig Risikobereitschaft, wurde eine Seite, um der Entlastung angenommen, um mit zu spielen der Fall, testen Sie die Geschwindigkeit (die Burst ist beeindruckend), während die realen Zustand.

Für Ergebnisse und weitere Informationen können Sie am Abend zu besuchen , das hat auch eine Online-Fotogalerie mit Bildern der Veranstaltung

Die kenianische Kiptarbei hat die 20 km von Brüssel geworden, nachdem Rik Ceulemans begegnet. Bei Frauen gewinnt Baouf ohne Konkurrenz.

Und hohe isos?

Es kommt! Ich bereite eine Reihe von Bildern, Portraits und zwar mit nur Beleuchtungslicht von der Stadt, so bald Bilder, die das Tier zu nutzen und machen Sie sich ein Bild warten Thomas , die freundlicherweise meine Meerschweinchen für sein kleine Test isos 2000

24 Antworten zu "20 km von Brüssel"

  1. delphine Says:

    Ben und meine Leber! Obwohl in dieser Serie nach Ihren eigenen Vorgaben erfolgreich! Herzlichen Glückwunsch!

    Nur um zu sehen, wie er laufen Ich bin müde ... ;)

  2. David sagt:

    Fast zu gut für eine Geschichte, die ich liebe.

    Tune-ups sind perfekt für ein bewegtes Objekt in Bezug auf Ihre Kollimatoren Ich verstehe Sie sehr gut und ich muss zugeben, dass ich mich ein wenig frustriert mich auf meinem kleinen D50 nicht mehr exzentrischen Kollimatoren.

    Schöne Demonstration von AF, das Foto von Thomas die beeindruckende Luft in Form von Rauschen in dunklen Bereichen, habe ich Fotos machen zusammen über das Wochenende und meine Bilder sind lauter, als ich don ' ISO 800 nicht überschritten wird.

  3. Fred sagt:

    Hallo Ben,
    sehr interessant, Ihre Sport-Serie. Ich bin Läufer, so dass sie mich besonders berührt.
    Durch die Nachteile, tes Kommentare der Regel machen mich auf meinem Weg zu schießen reflektieren. Früher habe ich auf der Mittelpunkt zu konzentrieren, und zu dezentralisieren, unter Berücksichtigung der Entwicklung. Aber die Frage, die ich mich frage, ist, wie man im Kopf auch (bequem) Belichtungsmessung zu halten. Ich schieße auf D80 ...

    Fotos Nun, wir bekommen nie müde! :-)

  4. 50mm Says:

    Ich mit dem Kommentar von David zustimmen, die Bilder sind fast zu gut, um Reportage.
    Doch die tolle Arbeit! Sie fangen mich immer, Ben! Ihre Arbeit ist unverkennbar. Persönlich, ich bin ein Fan. : Wink:

    Persönlich gestern Morgen machte ich meinen ersten Ausflug mit dem Tier (D3) und ich muss sagen, wie Sie, ich bin von der Lebendigkeit der Fall erstaunt. Ich finde es viel Unterschied mit der D300. Auf die Größe und das Gewicht der Monster gewöhnen. Aber was für eine Freude. Ich hatte noch nie so wenig Abfall in meinen Fotos. Ich mag das Vergnügen, zu sehen, "meine Zeit" richtig mein Bild zu komponieren.

  5. Bertrand sagt:

    Ich erwarte, dass diese Serie auf 20 km! Superb! Keine Beschwerden.

  6. fred Says:

    Hallo Benjamin, ich bin Ihre Arbeit für einige Zeit, aber jetzt habe ich gestehen, dass ich sehe keinen Unterschied in der Qualität zwischen der D3 und Ihre alten Kasten. Ist es die Tatsache, dass Ihre Fotos immer gegen / gesättigt und daher ist es schwierig, die Unterschiede in den Details erkennen?

  7. Pixel Says:

    Wirklich nett. Glauben Sie, dass die AFC-D300 ist auch effizient? Ich sollte Tests qqs

    Vignettierung ist jetzt gut effectivment, so dass ich denke, man fotografiert direkt jpeg, da es leicht zu entfernen (oder Erhöhung) mit C1 oder LR.

    Bei der Verbindung mit einer solchen Bokeh Blick in den Wäldern sind wirklich schön!

  8. Alain Says:

    Ich werde mir ein paar Bemerkungen erlauben : Mrgreen:

    Ich schließen Sie die Verwendung von D3, weil Sie beschreibt die Auswirkungen der Umstellung auf FF, ich bin ungeduldig auf mich wartet, ist es sehr lehrreich : Smile:

    Ich bin nicht überrascht, dass die übermäßige Schlag Kollimatoren stören, aber ich denke, es ist sehr im Zusammenhang mit Ihrer Vergangenheit Boxen croppés: offensichtlich auf der colli Silber waren schon immer ziemlich konzentriert, was nicht mit dem Pro nicht stört, die sind nicht da, um künstlerische Gestaltung im Sport machen : D
    dies ist meine persönliche Schlussfolgerung, wenn ich in Kanon, der genauso faul ist es zu sehen: das muß die Mehrheit der Nutzer einfach nur "neue" kommen erste digitale SLR wurden verwendet, um weiter auseinander zu befriedigen ...

    auf Ihre Ergebnisse, nichts falsch, es ist ganz hervorragend wie immer, die Momente der Fokus, Framing (auch konventionell) sind gut, ist nicht zu bestrafen, Vignettierung offensichtlich hat der AF der Luft gut entwickelt

    gegen was fällt mir sofort ist die hoch bewertet (zu) gesättigte Farben, nicht (auch) auf der gaypride diese Serie auf meinem Bildschirm (nicht kalibriert) es macht künstliche : Roll:

    haben Sie Ihre Einstellungen ändern oder die Farbe Ihrer Weißabgleich? ist die Folge eines mehr oder weniger abgedeckt? in jedem Fall Ihren übliche Behandlung kennt bewahren druckvolle, aber realistische Farben, außer in letzterem Fall trifft es mich direkt in die Augen Cool:

    alain

  9. Benjamin | photob Says:

    delphine: Danke, Sie litten offenbar viel

    David: Danke! D3 sieht hohe Sensi gewährleisten :)

    Fred: Eigentlich, um genau zu sein und zu beschreiben, meinen Weg zu klassischen Fotos:

    - Mess-expo Fleck auf dem Gesicht meines Gegenstandes mit einer Korrektur expo 0,7
    - Speichern der expo mit AF / AE Boiton
    - Richte meine Öffnung nach der PDC gesucht
    - Fokus auf die zentrale Kollimator auf den Punkt, ich will net
    - Für meine Framing Offset
    - Klicken Sie auf

    Als Teil dieser Nachmittag und die Notwendigkeit AFC war:

    - Matrixmessung mit Korrektur expo je nach Situation
    - Auswahl des AF-Bereich gesucht im Netz
    - Klicken Sie auf

    50mm Danke! Ich bin neugierig auf die Bilder von anderen Fotografen zu sehen, einige waren gut ausgestattet (Full Frame 300 und 2,8 waren keine Seltenheit), Bilder der Zeitung "Nacht" Ich war ein wenig enttäuscht

    D3 gibt klare Wunsch nach Excel!

    Bertrand: Danke!

    fred: Ich sehe mich und doch ist es die wichtigste :) Wie im vorherigen Abschnitt erläutert, sind die gleichen Fotos sind erreichbar mit einer D200, mit etwas weniger Komfort, weniger nervös AF, weniger Dynamik, eine größere Schärfentiefe.

    Pixel: Ich habe nicht testen die AF-D300 schwer, mich für Vignettierung aussprechen Ich hatte keine Kenntnis von diesem Update-Tool in C1, in RAW schoss ich wie gewohnt.

    Alain: Ich weiß nicht, ich will nicht die Profis der volle Flash klassifizieren zentriert alle niedrigen def jpeg für die Presse, eine Menge Forum beschweren sich dieser Kollimatoren, auf der anderen Seite ich etwas Sport und ich muss nur selten eine AFC :)

    Für die Sättigung der Bilder, es ist nur die Lichtverhältnisse, die bessere Rahmenbedingungen zu schaffen, sozusagen. Bilder von gaypride wurden meist mit einem bewölkten Himmel mit Sonne 16 Stunden und einen hohen Kontrast Farben "Aufstieg" schneller, hier. Ich nahm eine Menge von Sättigung in Bezug auf die Bilder der gaypride :)

  10. Mdkart Says:

    Nun, ich habe meine Antwort auf die 80-200 auf Full Frame Digital. Klingt ein wenig Vignettierung aber es ist noch nicht so schlimm. Und es sieht aus Heften und Rendering ist lecker! Sie bestätigen, Ben?
    Schöne Serie, aber wie Sie ohne die Risikobereitschaft zu sagen.

  11. G Says:

    Auch hier arbeiten sehr sauber, sehr sauber.
    Nichts sehr originell wie Sie selbst sagen ... aber ich immer noch erstaunt.
    Das hohe Niveau tatsächlich.
    Ein Plüsch,
    G

  12. Benny sagt:

    Hallo Ben,
    Nur eine kurze Notiz, um Ihnen zu sagen, dass Ich mag deine Art zu fotografieren, ich liebe Ihre Galerie so collorées.
    Ich lebe in Martinique, ich bin glücklich, in rauen lummièeres haben.
    Ich denke, dass Sie sich gut unterhalten hier beispielsweise auf den Karneval.
    Gratulation

  13. olivier Says:

    Und viele gute Ergebnisse für diese Veranstaltung! was es sein wird, wenn Sie das Tier zu meistern .... Rendering diese Serie ist wirklich gut, wie ich wirklich wie Ihre Behandlung (DLSE und Kontrast! oder?) in jedem Fall, bravo! und ich sehe, dass Thom war Teil ;) @ +

  14. Gabriel sagt:

    Test für die transformierte D3! Pinaise reiz diese Serie, und ein großer Favorit für die letzte mit Kunststoffflaschen. Noch ein Fan von Ihrer Behandlung zu.

  15. Twane Says:

    Ich habe eine Frage (eigentlich nicht, stelle ich zwei!)
    Das erste ist ein kleiner Unterschied zwischen Rendern "alten" und die neue D200 D3 ... in allem, was Sie veröffentlicht haben die Bilder dichtere Luft. (Ich rede nicht von Kontrast) Bilder aus Ihrem D200 kommt oft gebürstet die überbelichtet (Me, ich liebe), insbesondere im Hinblick auf die Farbe "Fleisch". Während bei der D3 diese Farben scheinen weniger "hell". Ich brauche eine neue Brille doc bestellen?

    Die zweite ist die berühmte ... Abgesehen von Kollimatoren in spezifischen Bedingungen und ouvertres für endlose PDC, sehe ich nicht, zu viel Einsatz von AF mit allen AF-Punkte? Sie hängen drei Viertel der Zeit auf Elemente, die Sie nicht besonders hervorheben wollen. Eine sehr reaktive Zentrum Punkt scheint mir wichtiger, vor allem, wenn wir spielen (wie es oft Ihrem Fall) mit relativ großen Öffnungen, um das Thema aus dem Rest des Bildes isoliert lösen können. Ich stimme mit Alain bezüglich Kollimatoren von Silber-Boxen in der Regel viel mehr konzentriert und nicht particulèrement "hadicapant" wenn wir wissen, passieren Automation.

    Ein weiterer kleiner Hinweis, zusätzlich zu der sehr talentiert, haben Sie die Kunst, am richtigen Ort zur richtigen Zeit! Ich denke, man sollte nicht allein mit einem Kasten in der Hand bei der Ankunft 20km sein! Und doch haben Sie den Gewinner ohne eine Hand oder den Kopf in den Bereichen ... BRAVO! : Grin:

  16. Benjamin | photob Says:

    Mdkart: Yep Ich bestätige gemacht yum, Vignette ein wenig, aber anscheinend ca. korrigiert stromaufwärts in der Falle

    G: Danke!

    Benny: Ja, ich verbringe viel Freude das Licht der Martinique!

    Olivier: Danke, ja so desat und Kontrast in Capture One und Export für das Web

    Gabriel: Danke!

    Twane: Yep, ausgesetzt ich öfter auf die "Grenze", jetzt bin ich im Gegensatz, sondern es wegen der Lichtverhältnisse war auch

    Kollimatoren exentrés sind nützlich für die AFC (meist Sport so) für große Schärfentiefe statische Foto ist die manuelle Karte oder hyperfokalen perfekt :) Jetzt im Hoch 1.4 auf einem Full-Frame-PDC ist nicht sehr groß und ein Kollimator auf das Auge ist auch von Bedeutung :)

    Für die Ankunft von 20Km:

    Ich war in dem Raum an die Presse vor der Ziellinie, 20 Fotografen und Kameramann sehr kompakt und dicht Gruppe mit ein wenig Gedränge, der Gewinner kommt weg mit erhobenen Armen, drängeln ca, ca. s ' wütend, und aus dem Nichts einer der Richter ist vor der Fotografen, die schreien wie die Ferkel in der Furche begann platziert.

    Der Mann versteht nicht, dass es in der Art war, Ergebnis: alle Fotografen Weitwinkel konnte nicht ihr Image zu haben, die, die nicht so schlecht waren und TV platziert waren in der Lage, mit einem Lächeln verlassen : Grin:

  17. Coniglio Says:

    "Notiz an mich selbst: immer die pola-Filter nehmen, auch wenn das Wetter lässt nichts Gutes ahnen"

    Sie immer eine pola Filter der Wetter verwendet?

    Es ist wahr, dass sehr wenig Unterschied zwischen Ihren Fotos D200/D3 bemerken, aber nichts Besonderes. Die D200 war schon eine gute Sache, aber noch wichtiger ist, der Übergang zu einer Box Pro, die mehr bietet Fullframe ist vor allem ein großer Gewinn, Komfort und einer bemerkenswerten Qualitätsgewinn auf der großen Leinwand - aber sicher nicht angezeigt werden Web- es sei denn, extreme Bedingungen (zum regen Schäden, sollten Sie das Gerät durch Tropen Ziel getestet haben).
    Gute Idee auf jeden Fall, Sie in solchen Situationen führen. Zugang zu Betten Pro sollte leichter mit einem nicht-D3 sein?

  18. Twane Says:

    Ah AF durch das Auge getrieben ... es hat super funktioniert auf meiner EOS 50E ... Ich verstehe nicht, warum Canon auch nicht in diesem Bereich durchhalten? : Cry:
    (Und danke für die Erklärung, ich habe gerade gespeichert eine Brille! : Lol: )

  19. Phazer Says:

    Sehr schöner Satz, Ich mag bcp!

  20. Alex Says:

    PDC an dieser Serie gerissen, was ich denke, ist auf FF.
    Einige haben sogar faulenzen "irrélles" (siehe 8-9-10).
    Schöne Tauchgang : Wink:

  21. Frédéric Mauroy Says:

    Hallo Benjamin,
    Ich möchte Ihre Website, um für ein paar Monate jetzt schauen, und ich gratuliere Ihnen für Ihre Arbeit. Ich bin ein Anfänger in der Fotografie, übe ich das Wochenende. Ich bin ein Computer in der Woche. Wie ich in der 20 km von Brüssel nahm auch, ich dachte, Sie könnten eine Meinung über meine Serie zu haben. Ich habe nicht schieben die Bearbeitung von Fotos, um eine neutrale Erscheinung zu halten (vor allem, weil ich ungern meine Nächte auf Photoshop verbringen, dass ich gar nicht kontrollieren).
    Die Serie finden Sie hier: http://photos.mauroy.eu/Other/20% 20km% 20von% 20Bruxelles/2008/index.html

    Vielen Dank im Voraus!

    Gute Nacht
    fred

  22. Benjamin | photob Says:

    Coniglio: Ich glaube nicht, verwenden Sie den pola systematisch, aber Ich mag seine gemacht für den Zugang Ich glaube nicht, dass es einen Unterschied macht, eine D200 + Grip ist imposanter als D3 ;)

    Twane: Ich weiß nicht zu viel für das Canon System habe ich noch nie die Gelegenheit, zu testen wissen

    Phazer Danke!

    Alex: Danke!

    Frédéric Mauroy: Vielen Dank für Ihren Besuch, für Ihre Bilder, die ich denke, die Winkel mangelnde Originalität (wie meine Serie in der Tat), aber die Kosten von Ihrem Ansatz für die Darstellung finde ich es ein bisschen zu neutral. Selbstverständlich können Sie arbeitete in Jpeg:

    Sie Bearbeiten und "Entwicklung" nicht zu verwechseln ist diese Bearbeitung in Photoshop die "Entwicklung" ist in RAW mit entsprechender Software wie Lightroom, Aperture, Capture One getan ...

    Wenn Sie in Jpeg schießen ist der Prozessor Ihres Falles wird der Kontrast bestimmen, Sättigung ect ... wenn man in RAW schießen Sie ein RAW-Bild, auf dem Sie selbst entscheiden, diese Parameter zu produzieren. Ich habe ca. 30 Minuten, um meine 300 Bilder-und Export für das Web mit Capture One einstellen

    Diese dev ist vergleichbar mit dem Film, wenn Sie mit Ihrem Fotografen Peloche tragen wird er sich entscheiden, diese Einstellungen auf Ihre Bilder anwenden, hier ist das gleiche Prinzip.

    Inhalt des 1DmarkII?

  23. Frédéric Mauroy Says:

    Guten Tag Benjamin

    ich danke Ihnen für die Zeit nehmen, um einen Blick zu nehmen und geben Sie Ihre Meinung :-)

    Für Winkel, ja, ich habe nicht das Original versucht. Ich dokumentiere einfach die Veranstaltung. Für die neutrale Seite, spielte ich auch die Vorsicht ohne kalibrierten Bildschirm. Ich schoß alles in RAW (alle Einstellungen Schärfe, Sättigung deaktiviert ...) und eine vollständige Auto angewendet Verarbeitung in DxO. Sie werden erraten haben, dass ich ein bisschen faul ...

    Ich bin durch seine Reaktionsfähigkeit und die Konstruktion sehr zufrieden mit der 1D (gefunden bei eBay). Kein Problem in den regen zu schießen, zum Beispiel, ist das beruhigend.

    Viel Glück!
    fred

  24. tom sagt:

    Danke, dass mein Gesicht toxico "genommen : D

Lassen Sie eine Antwort